Oskar und die Dame in Rosa - Eric-Emmanuel Schmitt - 7.16

Der zehnjährige Oskar hat Leukämie und weiss, dass er nicht mehr lange leben wird. Die ehemalige Catcherin Madame Rosa bringt ihn auf die Idee, über alles nachzudenken, was ihn bewegt in 13 Briefen an den lieben Gott. Unsentimental und unerschrocken erzählen Oscars Briefe von Liebe, Schmerz, Freude und Verlust. In nur wenigen Tagen erlebt er auf wundersame Weise ein ganzes Menschenleben.

Botschaft Humor Spannung Gesamt
D.R. 8 7 7 8
M.R. 7 6 7 7
J.W. 9 7 8 8
A.J. 7 5 8 7
F.G. 8 5 7 7
D.N. 6 6 5 6
Total 7.5 6 4.33 7.16



Kanntest du das Buch?

Folgende Bücher haben wir auch gelesen:

  • Untenrum frei - Margarete Stokowski - 6.83
  • Der Alchimist - Paulo Coelho - 6.33
  • Das Schlimmste kommt noch - Charles Bukowski - 6.80
  • Hard Land - Benedict Wells - 6.00
  • Die 12 Geschworenen - Reginald Rose / Horst Budjuhn - 7.83